Neuaufbau dieser Seite (in Frames) URL dieser Seite
 
 

Logo MobilCom CityLINE GmbH

         Unternehmensinfos   Dienste   Tarife


Wichtig!

Bitte beachten Sie dass dieses Angebot den Datenstand von 2000/2001 wiedergibt. Es dient explizit als historische Quelle über die Anfänge der Liberalisierung des deutschen Telekommunikationsmarktes und stellt (derzeit) nur den Zeitraum 1998-2001 dar.

Bitte informieren Sie sich für aktuelle Daten auf alternativen Portalen oder direkt bei den einzelnen Anbietern.





Zum Seitenanfang
Unternehmensinfos

Allgemeines/News
France Telecom beabsichtigt 28,5% der direkten Anteile an MobilCom zu übernehmen. MobilCom plant die mittlerweile zu France Telecom gehörende Hutchison Telecom zu übernehmen und zu integrieren (wogegen sich Hutchison jedoch bereits wehrt).
Hat bei der UMTS-Frequenzversteigerung eine "kleine" Lizenz ersteigert (wobei kurz vorher noch verkündet wurde, daß nur eine große Sinn mache).
Nach vielen Ankündigungen (für Frühjahr bzw. "spätestens" Oktober'99 angekündigt) wird mittlerweile (Frühjahr'00) in Innenstadtgebieten einzelner Städte ein Direktanschluß angeboten. Ein allgemeines Pauschalangebot für den Internet-Zugang (über Freenet) wurde nach anfänglichen Pannen und der einer Unterlassungsverpflichtung durch den Verbraucherschutz wieder eingestellt. Nunmehr gibt es eine solche Flatrate nur noch für Kunden mit einem Mobilcom-Direktanschluß.
In der Anfangszeit kam es durch das Vorhandensein nur eines einzigen Point of Interconnection mit der Dt. Telekom (in Hamburg) und nur eines Switches zu häufigem "Gassenbesetzt".
WWW-Adresse
www.mobilcom.de
E-Mail
cityline@mobilcom.de
Infoline
(0800) 01019 09 (für Direktanschluß)
(01805) 191919 (für Call-by-Call, Preselection)
(01803) 010 431 (für Internet-Zugang)
Fax: (01805) 671659
Adresse
Königsstr. 28, 24837 Schleswig
Freenet (Internet-Zugang): Service-Team, Postfach 520, 24753 Rendsburg
Shop/Service Center
Diverse MobilCom-Shops und ComTech-Läden (MobilCom hat 75% der ComTech-Anteile erworben).
Historie
1991 als Teleforce GmbH gegründet, seit Sommer'92 als MobilCom Communicationstechnik GmbH. Ende'96 Umwandlung in eine AG, seit 10.März'97 börsennotiert.
Bereits 1994 mit reichlich Kapital ausgestattet durch u.a. Commerz Unternehmensbeteiligungs AG (Commerzbank), tbg (Deutsche Ausgleichsbank), Schleswig-Holsteinische Kapitalbeteiligungsgesellschaft, 3i Group plc. Beteiligungsgesellschaft, London (die auch lange Zeit in TelePassport investiert hat).
Vermarktete zunächst nur Mannesmann D2-Verträge, ab '96 auch D1 und E-Plus, seit Januar'98 auch Festnetz-Produkte.
Teilhaber/Beteiligungen
Tochtergesellschaft der MobilCom AG. Diese ist börsennotiert (Neuer Markt, Frankfurt, WKN 662 240/MOB), der Vorstandsvorsitzende Gerhard Schmid hält ca. 40%, France Telecom hat mit MobilCom im März'00 ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet. Die Anteile daran sollen baldmöglichst in Anteile (28,5%) an Mobilcom selbst - aus einer Kapitalerhöhung - getauscht werden. Die restlichen ca. 31,5% sind in Streubesitz.
MobilCom hat im März'98 Cellway (Mobilfunk Service Provider) übernommen.
Nachdem Mobilcom im Oktober'99 TelePassport übernommen hat (die in Finanzschwierigkeiten war, wie MobilCom ebenfalls von 3i Group plc. mit Kapital ausgestattet), hat es im Dezember'99 auch D Plus von der Unisource Group gekauft (bezahlt teilweise durch MobilCom-Aktien aus einer Kapitalerhöhung), verkauft allerdings "im Gegenzug" im März'00 die Anteile (80%) an Carrier24 (mit Telepassport übernommen) an Energis plc. (UK), den neuen Eigner von UCS Unisource Carrier Services (siehe auch Energis (Switzerland)).
Weitere Tochter der MobilCom ist die freenet.de AG (77%, die restlichen 23% sind im Streubesitz - seit 3.12.99 am Neuen Markt/Frankfurt börsennotiert: WKN 579 200 / FRN, ehemals AIS Axon Internet Services).
Bietet in Zusammenarbeit mit der Berliner Bewag unter dem Produktnamen "Best Energy" auch Stromverträge an.
Vertrieb z.B. über das Bauunternehmen Mühl AG (unter dem Produktnamen "MühlCom"), primär für das mittelständische Bauhandwerk oder über Diakona, für evangelische Kirchenmitarbeiter.
Technik/Verträge
Ende des ersten Quartals'98 gab es bereits fünf Switche, drei weitere waren bis Ende April vorgesehen, der weitere Ausbau ist geplant.
Es ist der Aufbau von eigenen Netzen in 23 Städten geplant (und hier auch die Erschließung mit ADSL). Hierzu wurde auch schon ein Vertrag mit Cisco über die Lieferung der Technik abgeschlossen.
Hat mit GasLINE AG, Essen (Verbund von Gasversorgern, der auch für andere Unternehmen Netze baut und betreibt) einen Vertrag über 18 Jahre abgeschlossen, der den Aufbau und die Wartung eines exklusiven Glasfasernetzes (Backbone) zum Gegenstand hat.
Die Internet-Infrastruktur wurde zunächst von Topnet aufgebaut (Firma dann von MobilCom aufgekauft), die Internet-Sparte später mit AIS Axon Internet Services vereint (jetzt: freenet.de).
Hat einen Interconnection-Vertrag mit der Dt.Telekom abgeschlossen.

Zum Seitenanfang
Dienste

Teilnehmernetzbetreiber (TNB)
Lizenzgebiet (Lizenzklasse 4 - Sprachtelefondienste)
Gesamtes Bundesgebiet (Deutschland).
Verträge/Sonstiges Regulatorisches
Hat einen Vertrag mit der Dt.Telekom über den Zugang zu den Teilnehmeranschlußleitungen abgeschlossen.
Hat bundesweit für größere Städte zusätzlich eine Lizenz der Klasse 3 (Betreibung von eigenen Übertragungswegen) und für diverse Punkt-zu-Punkt Verbindungen.
Angebot von Direct Access
Bietet in einzelnen eng begrenzten Gebieten in Berlin, Dortmund, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, München, Nürnberg und Stuttgart einen Direktanschluß an.
Es war geplant die "letzte Meile" bereits in '99 durch Funkstrecken (DECT) zu überbrücken.
Netzinterne Verbindungen sind im selben Ortsnetz kostenfrei.

Verbindungsnetzbetreiber (VNB)
VNB-Kennzahl
01019
Angebot von Call-by-Call
Ohne Anmeldung sofort über 01019 nutzbar. Abrechnung erfolgt über den TNB.
Angebot von Preselection
Kündigungsfrist 1 Monat zum darauffolgenden Monatsende.
  • "01019 Exclusiv": Tarifzeiten wie bei Call-by-Call (ehemals: "Preselection Privat"). Nach der Anmeldung erhält man einmalig 60 Freiminuten (nationales Festnetz).
  • "01019 Weekend": günstigere Tarife am Wochenende. Nach der Anmeldung erhält man einmalig 60 Freiminuten (nationales Festnetz).
  • "01019 Profi Regional": Einheitstarif rund um die Uhr, dafür aber mit einer Region 50-Zone (ehemals "Preselection Business"). Nur nach Vorlage eines Gewerbescheins (oder Handelsregisterauszug).
  • "01019 Profi National": Ähnlich "01019 Weekend", aber sekundengenaue Abrechnung. Nur nach Vorlage eines Gewerbescheins (oder Handelsregisterauszug).
  • "Preselection mit Freiminuten": kein Nachttarif, dafür jeden Monat 15 Freiminuten, die bei nationalen Verbindungen im Festnetz in der Nebenzeit genutzt werden können (nicht genutzte Freiminuten verfallen jeweils am Monatsende)
Die Wechselgebühr wird erstattet.

Sonstige Dienstangebote
Mehrwertdienste
Bietet die Schaltung von 0700, 01805 und 0190 Rufnummern an.
Internet-Zugang
Wird über die Tochtergesellschaft freenet.de angeboten. Stand 21.03.2001
  • "StandardTarif": Einwahl ohne vorherige Anmeldung unter 01929 möglich (0,049 DM/Min., 60-Sekunden-Takt, inkl. Telefonkosten), Name: egal, Passwort: egal, weitere Infos unter www.freenet.de.
  • "SorglosTarif": nach vorheriger Anmeldung (oder automatisch für Kunden mit Direktanschluß an MobilCom), 0,025 DM/Min., 60-Sekunden-Takt
  • "BusinessTarif": nach vorheriger Anmeldung 0,019 DM/Min. (Mo-Fr 14-20 Uhr), 0,029 DM/Min. (sonst), 60-Sekunden-Takt. Der Tarif ist trotz des Namens auch von Privatkunden beauftragbar.
  • "PowerTarif": nach vorheriger Anmeldung, Kündigungsfrist 1 Monat zum Monatsende, pauschal 22,80 DM/Monat (als Mindestumsatz von 20 Stunden, danach 0,019 DM/Min., 60-Sekunden-Takt).
  • "FlatRate": nur für Kunden mit Mobilcom-Direktanschluß. Jeweils mit einmonatiger Kündigungsfrist zum Monatsende kündbar (bei DSL gilt eine Mindestlaufzeit von 6 Monaten). Analoganschluß: 39,- DM/Monat, ISDN-S0-Anschluß: 59,- DM/Monat, A-DSL-Anschluß: 59,- DM/Monat (Downstream auf 768 kbit/s, Upstream auf 128 kbit/s beschränkt, zzgl. DSL-Anschlußkosten). Einrichtungskosten: 99,- DM (einmalig bei Verträgen ohne Mindestlaufzeit), 49,- DM (bei 12-monatiger Laufzeit) bzw. keine bei einer 24-monatigen Laufzeit.
Telefonauskunft
geplant (Inland: 11819, Ausland: 11829)
Breitband-Zugang
ADSL wird bislang in Berlin, Dortmund, Frankfurt/Main, Hamburg, München, Nürnberg und Stuttgart angeboten (siehe auch "Highspeed-Flatrate" im Absatz Internet-Zugang).
Mobilfunk
Service-Provider für D1, D2 und E-Plus. Hat über die Tochter MobilCom Multimedia GmbH zudem eine UMTS-Lizenz ersteigert und mietet zudem von E-Plus GSM-Netzkapazitäten an ("National Roaming").


Zum Seitenanfang
Tarife (Call-by-Call / Preselection / Direktanschluß)

Tarifmodell
Call-by-Call / 01019 Weekend: Abrechnung im 60-Sekunden-Takt
01019 Exclusiv, 01019 Profi National, 01019 Profi Regional: sekundengenaue Abrechnung

Tarifübersicht (in DM/Min.) Stand: 01.07.2001 (Call-by-Call), 06.04.2000 (PreS), 25.10.2000 (Direktanschluß)

CbC
Mo-So 7-19 sonst
Deutschland 0,12 0,08
Mobilfunk 0,48
Ausland S1) 0,24
Ausland A2) 0,49
Ausland B3) 1,49
Ausland C4) 2,49


PreS Exclusiv PreS Weekend
Mo-So 7-19 Mo-So 19-22 sonst Mo-Fr 7-19 Mo-Fr 19-22
Sa-So 7-22
sonst
Deutschland 0,12 0,08 0,04 0,109 0,069 0,039
Mobilfunk 0,48 0,48
Ausland S1) 0,24 0,24
Ausland A2) 0,49 0,49
Ausland B3) 1,49 1,49
Ausland C4) 2,49 2,49


PreS Profi Regional PreS Profi National
Mo-So 0-24 Mo-Fr 7-19 sonst
Regional (<20km) 0,079 0,109 0,069
National (>20km) 0,109
Mobilfunk (C/D1/D2/E+/E2) 0,48 0,48
Mobilfunk Premium (D1) 0,48 0,48
Mobilfunk Premium (D2) 0,79 0,79
Mobilfunk Premium (E+/E2) 0,79 zzgl. 0,49 je Verbindung 0,79 zzgl. 0,49 je Verbindung
Ausland S1) 0,24 0,24
Ausland A2) 0,49 0,49
Ausland B3) 1,49 1,49
Ausland C4) 2,49 2,49


Direktanschluß
Mo-So 7-19 Mo-So 19-22 sonst
Ortsnetz (netzintern) kostenfrei
Ortsnetz 0,059 0,029
National 0,109 0,069 0,039
Mobilfunk (C/D1/D2/E+/E2) 0,48
Ausland S1) 0,24
Ausland A2) 0,49
Ausland B3) 1,49
Ausland C4) 2,49


Sonstige Preise (gilt nur für den Direktanschluß)


Zum Seitenanfang
 

Anmerkungen

Zum Seitenanfang

Letzte Änderung: 04.07.2001 · © (für diese Zusammenstellung) by Chris Kaschig